Was Schufa-Leidtragenden bei der kommenden Bargeldabschaffung noch bevorsteht!

In Schweden werden mittlerweile 95% aller Zahlungsvorgänge unbar, also elektronisch abgewickelt. Selbst eine obdachlose Frau zum Beispiel akzeptiert bis zu 3 elektronische Zahlungsmittel, laut Medienberichten. Bargeldloses Zahlen ist in Schweden schon Alltag geworden. Das ist nun mal Fakt.

 
Und leider ist Schweden für unsere deutsche Regierung ein Vorbild in dieser Sache. Bargeldloses Bezahlen soll auch hier in Deutschland bald nur noch akzeptiert werden, um angeblich den Terroristen und Kriminellen den Gar aus zu machen.

 
Als erstens kommt die 5000 Euro Grenze für Bargeldzahlungen, die praktisch schon fast beschlossen ist. Unabhängige Experten sind sich aber einig dass dies erst der Anfang ist. Schrittweise wird dann diese Bargeldobergrenze bis auf nahezu Null gesenkt.

 
Das eigentliche Ziel dahinter ist es von EU, Brüssel und der deutschen Regierung z.B. einen negativzins auf Sparguthaben und Girokonten einzuführen und jede Transaktion der EU bzw. deutschen Bürger nachzuvollziehen. Jetzt erst am Donnerstag hat die europäische Zentralbank EZB den Leitzins auf 0% gesenkt.

 

Jetzt ist es nur noch eine Frage der Zeit bis die negativzinsen von „Oben“ beschlossen werden. Wenn dann zeitgleich der Bargeldverkehr eingeschränkt würde, dann ist es logischerweise auch nicht mehr möglich sein hart erarbeitetes Geld in Bar vom Konto zu holen. Der negativzins wird dann praktisch einer Enteignung der rechtschaffenden Bürger Deutschlands gleichkommen.

 
Das sind meiner Meinung nach Schlimmere Zustände als in der ehemaligen DDR. Die Stasi damals ist nie so weit gegangen, wie es die jetzigen Machthaber tun.
Willkommen im Überwachungsstaat Deutschland.

 
Und in unserer schönen BRD haben wir ja auch noch die Schufa. Was passiert eigentlich wenn nach der Bargeldobergrenze und der faktischen Bargeldabschaffung Personen wegen einer negativen Bonität und einer negativen Schufa nicht am elektronischen Zahlungsverkehr teilhaben können?

 
Da kann ein Bürger der negativ in der Schufa steht nicht wie in Schweden einfach mal so seine Kreditkarte zücken und beim Bäcker seine Brötchen kaufen. Das sind dann echt harte Zeiten, für alle die keine Kreditkarte trotz schwacher Bonität bekommen… Dann gibt’s auch nichts zu futtern.

 
Wer aber trotz Schufa eine Kreditkarte bekommen möchte kann sich hier an den folgenden Anbieter wenden:

 

Kreditkarte trotz negativer Schufa – Hier beantragen

 
Ansonsten empfehle ich Schufaleidtragenden das Elektronische Buch:

 

Kreditkarten für alle – Trotz negativer Bonität“.

 

 

 
Sie haben Fragen, Kritik oder Anregungen zu diesem Artikel? Dann hinterlassen Sie hier doch schnell ein Kommentar.

Ein Kommentar, sei der nächste!

  1. Top Insider Tipps! Meinen Internet ohne Schufa habe ich über http://www.internet-ohne-schufa.com bestellt und die Kreditkarte bei Ihnen. Ich konnte es garnicht glauben, trotz Schulden und negativer Schufa habe ich echt die Kreditkarte mit 2500€ Limit bekommen. Werde Ihre Seite weiterempfehlen!!! TOP – Danke und lieben Gruss Heinz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.