Veröffentlicht am

So erhöhen Sie Ihre Kreditwürdigkeit

Die Beantragung eines Kredits ist am besten, wenn Sie kein Bargeld zur Verfügung haben, um ihn zu bezahlen. Aber Sie können es nicht so einfach bekommen, da der Kreditgeber zuerst eine Hintergrundüberprüfung durchführt. Wenn alles überprüft wird, wird es genehmigt, aber wenn es niedrig ist, müssen Sie es möglicherweise mit einem höheren Zinssatz zurückzahlen, der vermieden werden könnte, wenn Sie wüssten, wie Sie Ihre Kreditwürdigkeit erhöhen können.

Holen Sie sich eine Kopie Ihrer Kreditwürdigkeit und überprüfen Sie jeden Artikel, um herauszufinden, ob Fehler aufgetreten sind. Rufen Sie in diesem Fall die Kreditauskunftei an, bei der Sie diese erhalten haben, und senden Sie ihr die Belege zur Geltendmachung Ihrer Forderung zu. Wenn die Untersuchung einen Fehler des Gläubigers ergibt, wird dieser aus Ihren Unterlagen entfernt, was Ihre Kreditwürdigkeit erhöht.

Wenn jedoch keine Fehler aufgetreten sind und dies durch übermäßige Ausgaben verursacht wird, müssen Sie nach Möglichkeiten suchen, dies zu beheben.

Da Geld die Hauptursache für dieses Problem ist, sollten Sie lernen, Bargeld nur für das Nötigste auszugeben. Das bedeutet Nahrung. Auf ein neues Paar Schuhe, Kleidung oder Schmuck können Sie sicher vorerst verzichten. Du magst für eine Weile aus der Mode sein, aber du kannst später trendy sein, wenn es besser läuft.

Wenn es kein Bargeld ist, ist es wahrscheinlich die Kreditkarte, die Sie in diesen Schlamassel gebracht hat. Wenn Sie viele haben, zahlen Sie zuerst die Kreditkarte mit dem höchsten Zinssatz aus und arbeiten Sie dann am Rest. Das Ziel ist hier, schuldenfrei zu sein. In diesem Fall können Sie einige von ihnen stornieren und zwei oder drei behalten. Um Ihre Kreditwürdigkeit zu erhalten, stellen Sie sicher, dass Sie nur 25 % oder weniger des Höchstlimits aufbrauchen.

Für diejenigen, die viele Ferngespräche führen, ist es jetzt an der Zeit, diese zu reduzieren. Sie können Ihr Abonnement auch bei einem Anbieter kündigen, wenn ein anderer Anbieter niedrigere Tarife anbietet. Das gleiche gilt für Mobiltelefone, da einige Unternehmen niedrigere Gebühren verlangen oder kostenlose Sendezeit haben.

Schon mal das Sprichwort „Energie sparen“ gehört? Dies bewirkt zwei Dinge. Erstens helfen Sie der Umwelt und zweitens sparen Sie bares Geld. Wenn Sie kein Geld haben, um Schulden zu bezahlen, kann dieser Schritt auch helfen.

Andere Möglichkeiten, an Geld zu kommen, um Ihre Kreditwürdigkeit zu verbessern, sind der Verkauf von Wertsachen, Überstunden und die Aufnahme eines Zweitjobs. Natürlich sparen Sie etwas Geld für den täglichen Bedarf, daher sollte jeder Überschuss auf ein Sparkonto gelegt werden, damit die Gläubiger wissen, dass irgendwo Bargeld versteckt ist.

Es wird schwierig, wenn Sie in einem Loch sind, aber dies ist die einzige Lösung, um Ihre Kreditwürdigkeit zu erhöhen. Wenn Sie ein paar Konten haben, die Sie nicht wirklich benötigen, schließen Sie sie. Nur wenn sich die Dinge verbessern, können Sie einige der Aktivitäten ausführen, die Sie früher gemacht haben, wie eine Reise oder ein Einkauf.

Gibt es eine bestimmte Kreditwürdigkeit, die Sie anstreben sollten? Die Antwort ist ja, und dieser sollte über 700 liegen, da dies von den Gläubigern als ideal angesehen wird. Wenn Sie dies erreichen, sind Sie in gutem Ruf und können einen Kredit zu einem niedrigeren Zinssatz erhalten.

Wie Sie Ihre Kreditwürdigkeit dauerhaft verbessern erfahren Sie hier >>>

Veröffentlicht am

Insider Tipp: Girokonto trotz Schufa bekommen

>>> Dein Bankkonto ohne Schufa hier jetzt eröffnen <<<

Manche Kunden haben das Problem aufgrund einer negativen Schufa kein Girokonto zu bekommen oder zumindest keinen Dispokredit in Anspruch nehmen zu können. Allerdings bieten auf der anderen Seite auch immer mehr Banken heute ein so genanntes Girokonto trotz Schufa an. Das Konto ohne Schufa, auch als Bankkonto trotz Schufa oder als Konto trotz Schufa bezeichnet, zeichnet sich im Vergleich zum „gewöhnlichen“ Girokonto vor allem dadurch aus, dass die Schufa-Auskunft seitens der Bank zwar eingeholt wird, allerdings hier eine negative Schufa kein Hindernis für die Eröffnung eines Girokontos ist.

Welche Eigenschaften besitzt das Konto ohne Schufa?

Neben der Tatsache, dass das Girokonto trotz Schufa eröffnet werden kann, zeichnet sich das Bankkonto trotz Schufa dadurch aus, dass der Kunde im Regelfall nur über Guthaben verfügen kann. Daher wird das Konto trotz Schufa auch als Guthabenkonto bezeichnet, wenn es sich um eine inländische Bank als kontoführendes Institut handelt. Im Zuge vom Bankkonto trotz Schufa ist es dem Kontoinhaber nicht gestattet, das Girokonto trotz Schufa im Soll zu führen. Trotz dieser eingeschränkten Leistung ist das Konto trotz Schufa bzw. das Konto ohne Schufa natürlich für Personen mit einer negativen Schufa oftmals die einzige Möglichkeit, überhaupt ein Girokonto eröffnen zu können. Ansonsten bietet das Konto ohne Schufa jedoch alle gewöhnlichen Leistungen des Girokontos an. Es ist also beim Bankkonto ohne Schufa möglich Überweisungen ausführen zu lassen, am Geldautomaten Bargeld zu verfügen oder Online Banking zu nutzen.

Kreditkarte beim Girokonto trotz Schufa bzw. beim Bankkonto trotz Schufa?

Beim Konto trotz Schufa ist es heute aufgrund der Prepaid Kreditkarten sogar möglich, dass der Kontoinhaber vom Konto trotz Schufa eine Kreditkarte nutzen kann. Das Konto ohne Schufa dient also als Basis für die Ausgabe und Nutzung einer Kreditkarte, und zwar in Form einer Prepaid Kreditkarte. Wie beim Bankkonto trotz Schufa, so kann der Kunde auch bei der Prepaid Kreditkarte nur Verfügungen innerhalb des Guthabens vornehmen. Neben dieser Tatsache ist auch die Prepaid Kreditkarte wie das Konto trotz Schufa bzw. das Konto ohne Schufa ein Finanzprodukt mit allen üblichen Funktionen.

Das Girokonto trotz Schufa im Ausland als Alternative

Ein Bankkonto trotz Schufa erhält man nicht nur im Inland, sondern oftmals ist ein Girokonto trotz Schufa im Ausland zu erhalten. Auch von ausländischen Banken wird ein Konto trotz Schufa angeboten, wobei viele ausländische Banken nicht nur ein Konto ohne Schufa, sondern auch schufafreie Kredite (Schweizer Kredite) als weiteres Produkt neben dem Bankkonto ohne Schufa anbieten. Beantragen kann man solch ein Girokonto trotz Schufa bzw. generell ein Bankkonto trotz Schufa über den Onlineweg.

Veröffentlicht am

Wie man einen Schufa Eintrag löschen läßt.

Mit der Schufa hat wohl jeder schon einmal zu tun gehabt. Denn bei jeder Eröffnung eines Kontos, vor dem Abschluss eines Mobilfunkvertrages oder vor der Aufnahme einer Ratenzahlungsvereinbarung wird die sogenannte Schufa-Abfrage durchgeführt. Hierdurch erhält der Kreditgeber Informationen über den finanziellen Hintergrund des Kreditnehmers. Umgekehrt werden Daten wie die Eröffnung eines Kontos oder die Aufnahme eines Kredites an die Schufa weitergeleitet und dort gespeichert. Zu Problemen kann dies führen, wenn man in der Vergangenheit finanzielle Probleme hatte und dadurch negative Schufaeinträge hat. Deshalb sollte man einen Schufa Eintrag löschen lassen, umgangssprachlich spricht man auch von die Schufa löschen lassen.

Man sollte regelmäßig seine Schufaeinträge überprüfen und die Schufa löschen.

Die Schufa hat zwar Fristen nachdem Sie einen Schufa Eintrag löschen müssen. So müssen Eidesstattliche Versicherungen und Haftbefehle zur Erzwingung des Offenbarungseid nach drei Jahren aus dem Schuldnerverzeichnis gelöscht werden. Allerdings gibt es immer wieder Fälle in denen das Schufa löschen nicht passiert. Um die Daten zu überprüfen kann man von der Schufa eine Selbstauskunft einholen. Diese ist dazu verpflichtet ist, einmal im Jahr eine Selbstauskunft kostenlos auszuhändigen. Falls im dieser Selbstauskunft veraltete Daten aufgeführt sind, dann muß man selbst tätig werden und den Schufa Eintrag löschen lassen. Falls man dies unterlässt und nicht den fehlerhaften Schufa Eintrag löschen läßt, kann man schnell zu einem Risikokunden werden und erhält somit keine Kredite mehr oder kann keine Ratenkäufe tätigen.

Wie man einen Schufa Eintrag löschen läßt.

Um die Schufa löschen zu lassen muss man sich entweder an die zuständige Niederlassung oder an die Zentrale in Hannover wenden. Hierzu setzt man einen Brief auf, den man an die Schufa sowie an den Vertragspartner (Bank, Versandhaus, etc) sendet. In diesem muss der strittige Eintrag aufgeführt sein und eine Erläuterung warum Sie diesen Schufa Eintrag löschen lassen wollen. Hierbei berufen Sie sich auf Paragraph 33ff. des Bundesdatenschutzgesetzes zur Löschung, Berichtigung und Sperrung der falschen Daten. Hierdurch sollte es keine weiteren Probleme geben, die Schufa löschen zu lassen.

Kann man die Schufa löschen lassen bevor die Frist abgelaufen ist?

Anders sieht es aus, wenn man einen vor Ablauf der Fristen eine Schufa löschen lassen möchte. Um einen Schufa Eintrag löschen zu lassen, müssen einige Bedingungen erfüllt sein. Die Forderung darf erst nach dem 1, Januar 2007 tituliert sein, die Forderung darf nicht mehr wie 1000 Euro betragen und muss innerhalb von einem Monat beglichen worden sein. Um den Schufa Eintrag löschen zu lassen darf dieser auch nicht tituliert sein. Um die Schufa löschen zu lassen benötigt man ein Erledigtschreiben vom Gläubiger und beantragt beim zuständigen Amtsgericht den Schufa Eintrag löschen zu lassen. Der Löschungsbescheid wird nun an die Schufa geschickt und das Schufa löschen ist abgeschlossen.

Veröffentlicht am

Schulden abbauen ohne Privatinsolvenz

Erfahren Sie in dem PDF Report, wie sie schnell Ihre Schulden loswerden-Klick Jetzt Hier

Schulden werden zum Problem, wenn Sie die vereinbarten monatlichen Raten nicht mehr zahlen können. Die Rückstände häufen sich, es kommen Mahngebühren hinzu und Kredite oder Zahlungsvereinbarungen werden gekündigt. Wenn Sie keine Rücklagen haben oder eine Möglichkeit, das Geld zu leihen, stehen Sie vor einem Problem, das Sie allein nur schwer lösen können.

Die Privatinsolvenz ist eine von mehreren Möglichkeiten, die Schulden in den Griff zu bekommen. Sie sollte jedoch die letzte Möglichkeit sein. Bevor Sie sich zu diesem Schritt entscheiden, ist es wichtig, dass Sie alle anderen Optionen überprüfen. Dies wird auch von Ihrem Insolvenzverwalter verlangt. Das Schulden abbauen ohne Privatinsolvenz ist möglich. Mitunter ist es sogar der bessere Weg, denn in den Jahren der Privatinsolvenz sind Sie in Ihrer Lebensführung sehr eingeschränkt.

Lassen Sie professionell betreuen

Wenn Sie merken, dass Sie Ihre Schulden nicht allein in den Griff bekommen oder dass sich die ausstehenden Beträge von Monat zu Monat aufsummieren, sollten Sie sich Hilfe holen. Erfahren Sie in einem kompetenten Schritt-für-Schritt-Plan, wie Sie Ihre Schulden in einem überschaubaren Zeitraum wieder loswerden können. Die Beratung ist kompetent und unterliegt der Schweigepflicht.

Das Schulden abbauen ohne Privatinsolvenz kann funktionieren, wenn Sie über Einnahmen und eventuell über Ersparnisse verfügen. Es helfen auch Wertgegenstände, die Sie verkaufen können. Erstellen Sie sich eine Übersicht über Ihre Einnahmen, Ihre Ausgaben und analysieren Sie Ihr Vermögen. Treten Sie mit den Gläubigern in Kontakt, um Vergleiche zu schließen oder eine Ratenzahlung auszuhandeln. Es ist von einem großen Vorteil, wenn Sie ein Einkommen besitzen, dass es Ihnen erlaubt, die Schulden abzutragen. Dabei sind längere Laufzeiten nicht das Problem. 

Schulden abbauen ohne Privatinsolvenz

Haben Sie kein freies Einkommen, das Sie zur Schuldentilgung einsetzen können, ist die Lage etwas schwieriger. Dennoch sollten Sie Ihr Vermögen analysieren und prüfen, ob Sie einen Sparplan auflösen oder vielleicht eine Lebensversicherung auszahlen lassen können. Mitunter lassen sich Gläubiger darauf ein, dass Schulden können gestreckt oder für eine gewisse Zeit storniert werden können. Abgetragen werden müssen sie dennoch. Das Schulden abbauen ohne Privatinsolvenz mit Hilfe eines guten Schuldenplans hat den Vorteil, dass Sie in Ihrer Lebensführung nicht eingeschränkt werden. Sie zahlen Ihre Schulden nach den vereinbarten Raten ab und haben dadurch weniger Einkommen zur Verfügung.

Dies ist ein Einschnitt, der jedoch nicht so groß ist als wenn Sie in Privatinsolvenz gehen. Bei einer Privatinsolvenz wird Ihr Einkommen vom Insolvenzverwalter kontrolliert. Sie verlieren die freie Verfügung über Ihr Girokonto. Anhand Ihrer persönlichen Situation wird ein monatlicher Betrag festgelegt, über den Sie frei verfügen können. Dies ist der so genannte pfändungsfreie Betrag.

Alles was darüber liegt, wird gepfändet und unter den Gläubigern verteilt. Haben Sie Vermögen, etwa ein teures Auto oder wertvolle Haushaltsgegenstände, können diese ebenfalls gepfändet werden. Außerdem kostet die Privatinsolvenz Geld. Sie können nur dann innerhalb von sechs Jahren Schuldenfreiheit erlangen, wenn Sie die Gebühren für den Insolvenzverwalter und für das Gerichtsverfahren aufbringen. Andernfalls ist die Insolvenz gar nicht möglich.

Können Sie Schulden abbauen ohne Privatinsolvenz, bleiben Ihnen diese Einschränkungen erspart. Wenn Sie die vereinbarten Ratenzahlungen einhalten, können Sie über Ihr verbleibendes Vermögen frei verfügen. Auch Wertgegenstände werden nicht gepfändet. Die monatlichen Raten, die Sie zu zahlen haben, stellen natürlich einen Einschnitt in Ihrer Lebensqualität dar. Dieser ist beim Schulden abbauen ohne Privatinsolvenz jedoch vertretbar. Ihr Ziel sollte es sein, die Schulden so schnell wie möglich zu tilgen.

Keine Einschränkungen bei einer Schuldenanalyse mit Tilgungsplan

Jeder Kredit ist mit höheren Zinsen belegt als sie diese für Ihr Sparbuch bekommen. Deshalb sollten Sie vorhandenes Geld umschichten. Hilfreich kann auch ein Nebenjob sein, den Sie vorübergehend ausüben, bis sich Ihre finanzielle Lage gebessert hat. Kaufen Sie sich ein kleines Auto, um Kosten zu sparen, oder verzichten Sie auf den Urlaub. So können Sie Schulden abbauen ohne Privatinsolvenz in einem überschaubaren Zeitraum. Erfahren Sie in dem PDF Report, wie sie schnell Ihre Schulden loswerden-Klick Jetzt Hier

Veröffentlicht am

So löschen Sie Ihre negativen Schufa Einträge

Ist es möglich einen Schufa Eintrag löschen zu lassen? In der heutigen modernen Zeit der Kommunikation kann es vorkommen, dass man einen unberechtigten Schufa Eintrag erhält. Den kann man bei der Schufa löschen lassen. Um einen Schufa Eintrag löschen zu lassen, sollte man sich zu aller erst eine kostenlose Schufa-Auskunft einholen. Besuchen Sie die Internetpräsenz der Schufa und laden sich dort das Formular “Datenübersicht nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz” herunter.

Damit besteht die Chance, einen Schufa Eintrag löschen zu lassen. Ausfüllen, unterschreiben und zusammen mit einer Kopie Ihres Personalausweises an die Schufa senden. Man sollte generell einmal im Jahr so eine Übersicht beantragen, um zu kontrollieren, ob man einen Schufa Eintrag löschen muss. Möchte man falsche Einträge, weil zum Beispiel die Forderung nicht mehr besteht oder strittig ist, bei der Schufa löschen lassen, beruft man sich auf § 823 I des Bürgerlichen Gesetzbuches. Daten bei der Schufa löschen lassen, geht auch mit einer Bestätigung des Gläubigers, dass die Schulden bezahlt sind.

Wenn Sie eine Schritt für Schritt Anleitung nutzen möchten um ihre negativen Schufa-Eintr#ge zu löschen, Dann Klicken Sie Jetzt Hier >>>

Auch wenn ein Inkassobüro an Sie eine unberechtigte Forderung stellt, können Sie einen Schufa Eintrag löschen lassen. Wenn Sie zum Beispiel angeblich Internetdienstleistungen in Anspruch genommen haben, obwohl Sie nichts unterschrieben bzw. nie zugestimmt haben, kann man diese Einträge bei der Schufa löschen lassen. Normalerweise löscht die Schufa Ihre Daten fristgerecht.

Einen Schufa Eintrag löschen zu lassen, ist erst nötig, wenn die Schufa dies versäumt. Manchmal vergisst auch der Gläubiger, Daten bei der Schufa löschen zu lassen, indem er keine Mitteilung an die Schufa gibt, dass sich die Forderung erledigt hat. Ansonsten hat man kaum Möglichkeiten, Einträge bei der Schufa löschen zu lassen.

Hat man Schufa Einträge, so gilt man bei den meisten Banken als nicht kreditwürdig. Um wieder Bonität zu erlangen, ist der schnellste Weg, alle Schulden zurückzuzahlen und dann versuchen, negative Einträge bei der Schufa löschen zu lassen. Man sollte dies am besten mit einem Anwalt tun, der einen dabei hilft, einen negativen Schufa Eintrag löschen zu lassen. Versucht man alleine, einen Schufa Eintrag löschen zu lassen, können einem dabei viele Fehler unterlaufen.

Auf keinen Fall sollte man auf Angebote im Internet, die anbieten, einen negativen Schufa Eintrag löschen gegen Entgelt, eingehen. Banken sehen es nicht gerne, wenn Schuldner probieren, eine Kreditwürdigkeit mit unlauteren Mitteln wieder herzustellen und auf illegale Weise versuchen, einen Eintrag gegen Geld bei der Schufa löschen zu lassen. Am besten ist es, Schulden möglichst zu vermeiden, dann muss man auch keinen Eintrag bei der Schufa löschen lassen. Wenn Sie eine Schritt für Schritt Anleitung nutzen möchten um ihre negativen Schufa-Eintr#ge zu löschen, Dann Klicken Sie Jetzt Hier >>>

Veröffentlicht am

Girokonto trotz Schufa – Geht das?

>>> Dein Bankkonto ohne Schufa hier jetzt eröffnen <<<

An einen negativen Schufaeintrag kommt man heutzutage schneller als einem lieb ist. Auch brave, unbescholtene Bürger brauchen nur einmal eine Rechnung zu vergessen und es kommt zu einer Vollstreckung der Forderung. Ein neues Konto trotz Schufa? Aber was tun, wenn die Bank das bestehende Girokonto aufkündigt? Dann beginnt ein Teufelskreislauf. Hier kann ein Girokonto trotz Schufa abhelfen. Gehört hat man den Begriff sicher schon oft: Bankkonto trotz Schufa. Ein Konto trotz Schufa kann der Ausweg aus einer misslichen Lage sein. Doch was ist eigentlich ein Konto ohne Schufa?

Bei einem Girokonto trotz Schufa eröffnet man ein gewöhnliches Konto bei der Bank. Dieses Konto ohne Schufa wird eröffnet, obwohl die Schufa den potentiellen Kontoinhaber als nicht kreditwürdig einstuft. Er bekommt aber dennoch ein Bankkonto trotz Schufa. Für Banken bietet sich mit der Variante „Girokonto trotz Schufa“ die Möglichkeit, auch verschuldete Menschen mit ins Kundenboot zu holen und diese Klientel nicht von vorneherein auszuschließen. Wer ein Konto ohne Schufa eröffnen möchte, sollte nur von Anfang an der Bank seiner Wahl diese Variante mitteilen. Mit Ehrlichkeit kommt man nämlich wesentlich einfacher an ein Bankkonto trotz Schufa. Beim Konto ohne Schufa verzichtet man einfach auf die Möglichkeit zur Überziehung.

Eigentlich ist es nicht ganz richtig, von einem Konto ohne Schufa zu sprechen. Das würde bedeuten, die Bank holt sich keine Schufaauskunft ein. Das tut sie aber bei jeder Kontoeröffnung, nachdem der Antragsteller die Schufaklausel unterzeichnet hat. Daher ist es korrekter, statt „Konto ohne Schufa“ eher „Konto trotz Schufa“ zu sagen. Auch wenn es das „Konto ohne Schufa“ sachlich nicht gibt, kann man sein Bankkonto trotz Schufa eröffnen. Der Eröffnungsantrag bleibt derselbe, auch die Schufaklausel ist zu unterschreiben. Nach der Bonitätsprüfung bei der Schufa wird dem Antragsteller nun ein Konto trotz Schufa auf Guthabenbasis eingerichtet und heißt „Bankkonto trotz Schufa“.

Ein Bankkonto trotz Schufa bieten nicht alle Banken an. Banken verdienen an den Überziehungskrediten. Wenn diese Möglichkeit wegfällt, ist der Kunde nicht mehr lukrativ genug. Allerdings steht dem Kunden ein Girokonto trotz Schufa laut Gesetzgeber zu. Nur mit einem Girokonto trotz Schufa kann der Kunde sich dem modernen Zahlungsverkehr anpassen. Es zahlt ja auch kein Arbeitgeber mehr den Lohn in bar aus. Ob Bankkonto trotz Schufa, Girokonto trotz Schufa, oder kurz Konto trotz Schufa, jeder Begriff meint dasselbe. Das Konto trotz Schufa bietet Menschen mit Schulden die Möglichkeit, aus ihrer Situation herauszukommen. Das Girokonto trotz Schufa macht Schuldner wieder zu Menschen ohne Ansehensverlust. Hier bekommst du dein Konto, trotz Schufa >>>

Veröffentlicht am

SCHUFA FREIE GELDQUELLEN UND MEHR

Suchen Sie Geldgeber, Darlehen, Kreditkarten,
Konten, Fahrzeuge oder Handys
ohne Schufa-Auskunft?

Dann brauchen Sie den neuen Spezialreport:

SCHUFA-FREIE GELDQUELLEN
UND MEHR

Inhaltsverzeichnis:

  • Nationale Vermittler
  • Internationale Vermittler
  • Auslandsbanken
  • Spezialbanken
  • Immobilienkredite
  • Fremdwährungskredite
  • Privatkredite
  • Policendarlehen
  • Hartz 4 Kredite
  • Studentenkredite
  • So erhalten Sie Geld – nur gegen Vertrauen
  • Konten ohne Schufa
  • Kreditkarten ohne Schufa
  • Handys ohne Schufa
  • Fahrzeuge ohne Schufa
  • Kein Geld? Einer hilft immer!
  • Kredite vergleichen
  • Risikokapital-Geber
  • Hilfe bei Liquiditätsproblemen
  • Finanzspritzen durch Bürgschaftsbanken
  • Geld vom Staat, auch nicht rückzahlbar
  • Was Sie bestimmt noch nicht über die Schufa wussten
  • Wie man inh. 24 Std. ohne Sicherheiten bei Banken 100.000 Euro leiht
  • Wie Sie US Kredite in nahezu jeder Höhe bekommen
  • Kaufen ohne Geld, sparen ohne Geld, tilgen ohne Geld
  • Banken, die keine Zinsen verlangen
  • Geld-Notruf – der schufafreie Minikredit
  • Mikrokredite für jedermann
  • u.v.m.

 

Hier gehts weiter >>>>

[magicactionbox id=”124″]

Veröffentlicht am

So löschen Sie Ihre negativen Schufa Einträge & Musterbriefe download

Die Schufa – was ist das?

Die Schufa eine Wirtschaftsauskunftei. Sie ist eine privatrechliche Organisation, die von unterschiedlichen Kreditinstituten und Banken getragen wird. Ihre Aufgabe liegt darin, Kreditgeber vor Kreditausfällen und den Verbraucher vor Überschuldung zu schützen. Diese Auskünfte werden schon bei einfachen Handyverträgen abgefragt.
Bei der Schufa gibt es zwei Arten von Einträgen, die positiven und die negativen. Nach einer bestimmten Frist muss die Schufa den Schufa Eintrag löschen.

Gerade der negative Eintrag ist für viele eine Hürde im täglichen Leben. Er sorgt nämlich dafür, dass man selbst kleinere Summen als Kredit nicht erhält. Deswegen ist es sinnvoll und ratsam, einen solchen Schufa Eintrag löschen zu lassen. Die Schufa löschen ist aber nicht gerade einfach.
Kreditinteressierte stellen sich nun die Frage, wie man einen Schufa Eintrag löschen kann. Aber wie bereits erwähnt, ist das Verfahren, die Schufa löschen zu lassen, sogar bei Kleinigkeiten nicht einfach.

Einträge werden nach Friste gelöscht. Die Fristen der Schufa sollen die Interessen beider Seiten gleichwertig schützen. Kreditgeber müssen in ihre Kalkulation die Risiken berücksichtigen. Daher ist die Schufa für sie ein gutes Mittel, den potenziellen Kunden diesbezüglich zu bewerten.

Sollte man zu früh einen Schufa Eintrag löschen, weil die offene Last gerade getilgt worden ist, kann man keine Rückschlüsse auf die kommende Belastung ziehen. Auch darf man nicht außer Acht lassen, dass einem nach einer Arbeitslosigkeit nicht direkt neue Möglichkeiten offen stehen.

Deswegen lässt man nicht direkt eine Schufa löschen. Und das ist das Risiko für den Kunden. Lässt man die Schufa löschen und vergeht dabei zu viel Zeit, hat der Kunde ein Problem, er ist nicht kreditwürdig. Die Schufa lässt in der Regel nach drei Jahren den Schufa Eintrag löschen.

Die Frist für das Schufa löschen gilt für Konten und Kredite nach der letzten Zahlung. Aber es gibt auch die Möglichkeit, eine Schufa löschen zu lassen, in dem man selbst das Ruder in die Hand nimmt. Das bedeutet, dass man nach der letzten Zahlung direkt zum Kreditgeber geht und mit dessen Zustimmung den Schufa Eintrag löschen lässt. Diese Verfahren, die Schufa löschen zu lassen, ist jedoch nicht allzu gängig, jedoch möglich.

Man sollte sich immer eine Selbstauskunft bei der Schufa einholen und einen eventuellen Schufa Eintrag löschen. Die Schufa wird dazu einen Zeitplan mit senden, aus dem hervorgeht, wann man die Schufa löschen kann bzw. gelöscht wird. Einen Schufa Eintrag löschen ist also eine schwierige Angelegenheit.
Denn die Möglichkeit, die Schufa löschen zu können, liegt in der Regel in der Hand eines anderen. Aber man sollte trotzdem bei eventuellen negativen Einträgen diese prüfen und versuchen, den Schufa Eintrag löschen zu lassen oder selber die Löschung veranlassen in der oben angeführten Art und Weise des Gesprächs mit dem Kreditgeber.

Veröffentlicht am

Schulden abbauen – Tipps für Schuldner, Vergleichsangebot an Gläubiger

Erfahren Sie in dem folgenden Video wie Sie ihre Schulden abbauen indem Sie mit Ihren Gläubigern einen Vergleich aushandeln. Los geht`s!

Wenn Sie Schulden haben, dann verpassen Sie auf gar keinen Fall das folgende Video.

Als Schuldner stehen Sie bei Zahlungsproblemen meistens vor der Alternative öffentlich Ihre Insolvenz zu erklären oder einen Vergleich mit Ihren Gläubigern zu erreichen. Einem Schuldner, der formell eine Insolvenz beantragt, droht oft der Verlust des Arbeitsplatzes, weil der Schuldner mit seinem schlechtem finanziellen Ruf für das jeweilige Unternehmen als Arbeitnehmer nicht mehr tragbar sind oder man verliert ein mit Grundschulden belastetes Haus, weil die finanzierende Bank im Insolvenzfall ihr Recht zur Kündigung des Kreditvertrages wahrnimmt. Diese und andere negativen Folgen können Sie als Schuldner jedoch vermeiden, wenn Sie durch einen außergerichtlichen Vergleich mit Ihren Gläubigern Schulden abbauen. Tipps dazu finden Sie hier.

Schulden abbauen – Tipps für Vergleichsverhandlungen

Der grundsätzliche Ausgangspunkt für Vergleichsverhandlungen bei Zahlungsschwierigkeiten ist eine nicht mehr vorhandene finanzielle Leistungsfähigkeit des Schuldners, um die ursprünglich vereinbarten Zahlungen für Tilgungs-, Zins- oder Ratenzahlungen an die Gläubiger in vollem Umfang zu leisten. Der Vergleich soll deshalb dazu führen, dass die Leistungen eines Schuldners an seine Gläubiger an die finanzielle Leistungsfähigkeit des Schuldners angepasst werden. Diese Ausgangslage führt automatisch dazu, dass ein Vergleich den Schuldner finanziell entlastet.

Durch Vergleich Schulden abbauen: Tipps zur Kreditwürdigkeit

Für Sie als Schuldner stellt schon die Diskretion einen ganz wesentlichen Vorteil dar, mit der Sie einen Vergleich in der Regel verhandeln und abschließen können. Ihre angespannte finanzielle Situation wird nicht öffentlich bekannt und vor allem existenzgefährdende Einträge bei der Schufa und in anderen Schuldnerverzeichnissen unterbleiben. Ist Ihre finanzielle Lage so angespannt, dass Ihnen sogar ein Insolvenzverfahren droht, bleibt Ihnen diese durch einen Vergleich ebenfalls erspart. Wenn Ihre Gläubiger dann die im Vergleich vereinbarten Zahlungen erhalten, sind Ihre Schulden den Gläubigern gegenüber endgültig erledigt. Darüber hinaus werden ggf. bereits erfolge negative Einträge bei der Schufa und anderen Auskunfteien mit dem Erledigungsvermerk versehen bzw. gelöscht.

Schulden abbauen – Tipps zur Gläubigersicht

Wenn Sie als Schuldner finanziell nicht mehr in der Lage sind, die geschuldete Summe voll zurück zu zahlen, sollten Sie mit den Gläubigern einen Vergleich erreichen, in dem diese auf Teile ihrer Forderungen verzichten müssen. Ihr Vergleichsvorschlag dazu ist jedoch erst dann interessant für die Gläubiger, wenn diese dadurch mehr Geld bekommen, als sie bei formellem Aufrechterhalten ihrer Ursprungsforderung bekämen. Besonders dann, wenn die Alternative zu einem Vergleich auf einen Totalverlust der Forderungen hinausläuft, ist aus Gläubigersicht ein Vergleich mit Ihnen als Schuldner in jedem Fall die vorteilhaftere Lösung. Eine Insolvenz droht besonders dann, wenn schon die Maßnahmen zur Durchsetzung der vollen Gläubigerforderung für Sie als Schuldner einen Verlust an Vermögen und Einkommen bedeuten. So ist der Bestand vieler Vertragsbeziehungen an die Solvenz eines Partners gebunden. Das heißt in der Praxis, dass zum Beispiel die Anteile einer Kapitalgesellschaft eines Gesellschafters von dessen Mitgesellschaftern gegen minimale Abfindung eingezogen werden können, wenn der betroffene Anteilseigner insolvent wird. In zahlreichen anderen Fällen hängt auch die berufliche Stellung unmittelbar von einem unbeschädigten finanziellen Ruf ab. Wird dieser dann durch gerichtliche und andere Maßnahmen der Gläubiger gegen Sie als Schuldner ramponiert, entfällt mit dem Verlust des Jobs auch ein oft gutes Einkommen und damit möglicherweise die sicherste Quelle für Ihre finanziellen Leistungen als Schuldner an ihre Gläubiger. Das wiederum motiviert viele Gläubiger dazu, Ihnen als Schuldner entgegen zu kommen.

Durch Vergleich Schulden abbauen – Tipps zur Höhe der Schuldenreduzierung

In welcher Höhe Sie durch einen Vergleichsweise erreichten Schuldenabbau profitieren, ist höchst unterschiedlich. Rein statistisch betrachtet, kann ein Insolvenzgläubiger in Deutschland mit einer so genannten Befriedigungsquote von ca. 5 Prozent rechnen. Wenn ein Gläubiger dann durch den Abschluss eines Vergleichs eine nur minimal höhere Quote erzielen kann, kann das den Gläubiger also oft schon finanziell besser stellen, als auf der Durchsetzung einer nicht mehr zu realisierenden Ursprungsforderung zu bestehen. Auf jeden Fall können Sie so auch hohe Schulden abbauen. Tipps dazu haben Sie hier ja bekommen.
Wenn Sie ernsthaft daran interessiert sind Ihre Schulden ohne Privatinsolvenz abzubauen, dann besuchen Sie jetzt die Webseite unter diesem Beitrag. Klicken Sie jetzt den Link unter diesem Artikel und fangen Sie sofort an Ihre Schulden abzubauen.